Samstag, 10. April 2021

Rezension zu "Akademie Fortuna - Wenn Wahrsagen so einfach wäre"


Autor: Sarah M. Kempen
Verlag: Schneiderbuch Verlag
Verlagswebsite: Harper Collins
Seitenzahl: 281
ISBN: 978-3-505-14403-5
Preis: 12,00 Euro

Inhalt

Als Anniversary "Sorry" Fortune ihren ersten Tag an der Akademie Fortuna, der Schule für Wahrsagerei, hat, erwarten alle Großes von ihr: Sie soll zeigen, dass auch sie bedeutende Vorhersagen machen kann, schließlich stammt sie aus der mächtigsten Visionisten-Familie von Horrors Cope. Nur leider gibt es da ein Problem: Sorrys Visionen sind anders. Statt große Schicksale sieht sie die nur kleine Alltagsdinge voraus. Das jemandem eine Birne auf den Kopf fallen wird, zum Beispiel. Doch damit ihre Mutter die Schulleitung der Akademie Fortuna nicht an die fiese Sterndeuterfamilie Astra verliert, muss Sorry unbedingt Schulbeste werden. Zum Glück stehen ihr die durchgeknallte Nichtseherin Missy Hap und Sorrys mysteriöser Mitschüler Ben Dulum unterstützend zur Seite.

Meine Meinung

Ich war wirklich sehr gespannt auf das Buch, denn ich habe noch nie eine Geschichte über Wahrsagen gelesen, fande das Thema aber insgesamt schon immer sehr spannend.
In diesem Buch geht es um die Protagonisten Anniversary, die von allen aber nur Sorry genannt wird. Sie beginnt ihren ersten Tag an der Akademie Fortuna, der Schule für Wahrsagerei. Von ihr wird wirklich viel erwartet, denn sie gehört zur bedeutendsten Familie der Wahrsagerei.
Doch ihre Visionen sind anders als die anderen denken. Während man denkt, dass sie große Visionen herbeisieht, sieht Sorry lediglich Dinge die sofort geschehen. Das wäre für die Familie der Untergang. Also muss Sorry ihre Gabe verbergen. Doch nicht nur das, auch die böse Estella stellt sich in den Weg und scheint ihr das Leben an der Akademie schwer machen zu wollen.
Und wäre das noch nicht genug, muss sorry auch noch ein großes Geheimnis lüften. Dabei bekommt sie allerdings Hilfe von der Nichtseherin Missy und dem Außenseiter Ben.
Gemeinsam erleben sie ein wirklich magisches Abenteuer, welches mir wirklich sehr gefallen hat.
Den Schreibstil der Autorin fand ich wirklich sehr angenehm, so dass man auch wirklich gut in den Verlauf des Buches gefunden hat und es da keine Schwierigkeiten gab. Sie beschreibt auch die Charaktere sehr detailreich und auch die einzelnen gaben der Schüler sehr umfangreich. Neben der Wahrsagerei, gibt es nämlich auch noch Gaben wie Sternendeuten, Karten lesen und die Glaskugel befragen.
Jede magische Fähigkeit ist an der Akademie vertreten.
Mir hat das Buch wirklich sehr gut gefallen, da man die Geschichte leicht folgen konnte und die Spannung auch immer aufrecht erhalten wurde. Unterstützt du die Geschichte noch von ganz tollen Illustrationen, die dem Buch auch noch ein wenig Anschauung verleihen und womit man sich auch die Charaktere besser bildlich vorstellen kann.
Alles in allem hat mir die Geschichte wirklich sehr gut gefallen und ich bin schon sehr gespannt ob es noch weitere Bände geben wird, denn das Ende klang auf jeden Fall vielversprechend für einen zweiten Band.


Fazit

Ein magisches Abenteuer über Wahrsagerei. Mir hat das Buch und die Geschichte der Protagonistin Anniversary sehr gefallen.
Spannend, mitreißend und garantiert magisch! Ein Buch über Freundschaft, Magie und Vertrauen. Ich kann es nur empfehlen!
5 von 5 Sterne!

Vielen lieben Dank an den Schneiderbuch Verlag, der mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Keine Kommentare:

Kommentar posten