Samstag, 14. Juli 2018

Rezension zu "Der zauberhafte Trödelladen"


Autor: Manuela Inusa
Verlag: blanvalet
Verlagswebsite: Random House
Seitenzahl: 292
ISBN: 978-3-7341-0625-5
Preis: 9,99 Euro

Inhalt

Ruby verkauft in ihrem kleinen Antiquitätenladen Trödel aus aller Welt, den sie mit liebevoller Sorgfalt restauriert. Auch wenn sie insgeheim von einem Buchladen träumt, liebt sie die Arbeit in Ruby`s Antiques, das sie von ihrer Mutter übernommen hat, und verliert sich oft in der Vergangenheit der Stücke.
Und ein Leben ohne ihre Freundinnen aus der Valerie Lane kann sie sowieso nicht mehr vorstellen!
Diese sind in diesem Frühling noch stärker für Ruby da, denn nicht nur das mit der Liebe gestaltet sich schwieriger als gedacht, sondern auch Ruby eigene Vergangenheit holt sie ein - und wird die eine oder andere Überraschung bereithalten ...

Meine Meinung

Ich habe mich so sehr auf den neuen Band der Valerie Lange gefreut. Gerade auch auf Rubys Buch habe ich mich total gefreut, da sie immer der Charakter mit den meisten Geheimnissen war.
Sie tat mir immer so leid, da sie schon viele Schicksalsschläge erlitten hat und ich manchmal nicht so ganz schlau aus ihr wurde.
Der Schreibstil war gewohnt wieder fantastisch, sehr leicht und ließ sich vor allem total schnell weg lesen. Die Zeit in der Valerie Lane vergeht leider immer so schnell.
Ruby Buch hat mich berührt, zum lachen gebracht aber auch zum Nachdenken angeregt. Sie hat einen Charakter, hinter dem manchmal mehr steckt als man denkt.
Ich mochte total gern, wie die Autorin es geschafft hat, die Valerie Lane zu erschaffen. Man fühlt sich als Leser sofort gut aufgehoben und will jeden einzelnen Winkel der Straße entdecken.
In den ersten beiden Bänden lernte man schon Rubys Freundinnen Laurie (Teeladen) und Keira (Chocolaterie) kennen. Und ich finde es immer wieder besonders wenn man in den folgenden Büchern die Charaktere die man schon kennenlernen durfte, wieder sieht.
Auch das Cover ist total liebevoll und vor allem detailliert dargestellt. So ist dieses Buch, genau wie Rubys Laden, in einem dunklen grün gehalten.
Einige meiner Erwartungen wurden auf jeden Fall erfüllt und sogar übertroffen. Ich mochte es Ruby durch ihren Alltag zu begleiten und auch zu lesen, wie liebevoll und fürsorglich sie sich um ihren Vater kümmert, der seit dem Tod von Rubys Mutter eine Art Trauma erleidet.
So passiert es das ihr Vater eine ganz Woche lang Bananen oder Bohnen isst und sich die Ritual jede Woche fortsetzt. Das scheint seine Art zu sein, mit dem Trauma umzugehen.
Auch sieht man wie sich Ruby im Laufe des Buches verändert, aber positiv! Auch die Mittwoch-Treffen sind wieder aktuell und diesmal erwartet euch eine Überraschung. Oder nein, was rede ich da? Ganz viele Überraschungen :)
Gerade auch in diesem Band erwarten euch einige "Ohhh" Momente, die jedes Frauenherz zum Schmelzen bringen.
Jedes Mal, wenn ich ein Buch der Valerie Lane beende, würde ich am liebsten meinen nächsten Urlaub in Oxford verbringen. Oder auch mal auf einem Flohmarkt nach alten Schätzen suchen.
Diese Bücher machen mich einfach nur glücklich und ich kann es kaum erwarten bis der nächste Band erscheint und ich das nächste Mal Susan kennenlerne.
Übrigens wird auch Rubys Gefühlswelt ziemlich auf den Kopf gestellt, aber ein Buch ohne Liebe wäre ja auch ein wenig komisch.
Dennoch kann ich abschließend sagen, dass ich mit jede der Freundinnen eine Eigenschaft verbinde und das finde ich jedes Mal total schön.
Bei Ruby ist es die Liebe zu Büchern und Jane Austen.


Fazit

Wieder ein wunderschönes Buch mit Ruby und ihrem zauberhaften Trödelladen. Aber ich habe auch nichts anderes von der Autorin erwartet. :)

Vielen lieben Dank an den blanvalet Verlag, der mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Keine Kommentare:

Kommentar posten