Samstag, 21. November 2015

Rezension zu "Glitzer, Glanz, Sternenfunkeln"



Autoren: Sabine Both, Chantal Schreiber, Hortense Ullrich, Brinx/ Kämmerling
Verlag: planet girl
Seitenzahl: 91
ISBN: 978-3-522-50365-5
Preis: 2,95 Euro


Inhalt

Story 1
Anna muss Weihnachten dieses Jahr mit ihrer Oma feiern. Oma, der alles nicht recht ist und die nur schimpft. Das kann ja "lustig" werden.

Story 2
Kathi liebt Jay- Jay, den Hund den sie ausführt. Doch seit kurzem trifft sie Roman auf ihrer Lieblingswiese. Roman hat diesen schrecklichen Spitznamen von ihr erfunden: Eulalia. Und das nur, weil sie seit kurzem eine Brille trägt.


Cover

Das Cover gibt nur Information über die 2. Geschichte. Das Besondere an dem Buch ist, das ein Duftlack auf dem Cover ist, der total nach Weihnachten riecht.
Ich finde es super süß, genau wie die Geschichten.


Geschichte

Story 1
Annas Mutter bekommt ihr Baby und das ausgerechnet an Heiligabend. Jetzt muss sie mit Oma feiern und das passt ihr gar nicht.
Doch dann sind ihre Eltern auf dem Weg ins Krankenhaus und Anna ist ganz allein, und Oma kommt einfach nicht.
Langsam macht sie sich Sorgen. Wird es doch noch ein schöner Heiligabend?

Story 2
Kathi geht liebend gern mit Jay- Jay Gassi. Doch seit Neustem begegnen sie Roman, der auch mit seiner Mopsdame Millie Gassi geht. Die Hunde verstehen sie prächtig, die zwei eher nicht. 
Doch das ändert sich als beide Hunde verschwunden sind und die beiden sie zusammen suchen müssen.

Außerdem sind in dem Buch noch ein Gedicht (was ich so süß fand) und ein Zaubertrick enthalten.


Lieblingszitat

"Sie sehen genauso aus wie die heilige Familie... Wir beide machen das Bild komplett Ich bin der Ochs, und du bist der Esel." (S. 45- 46)


Bewertung

Ich gebe 5 von 5 Punkten

Das Buch bringt einen total in Weihnachtsstimmung. Ich liebe diese Kurzgeschichten so sehr. Und das mit dem Duftlack, macht das Buch besonders.

Keine Kommentare:

Kommentar posten