Mittwoch, 15. April 2020

Rezension zu "Chilling Adventures of Sabrina - Tochter des Chaos"


Autor: Sarah Rees Brennan
Verlag: Heyne fliegt
Verlagswebsite: Random House
Seitenzahl: 463
ISBN: 978-3-453-27255-2
Preis: 12,00 Euro

Inhalt

Die junge Hexe Sabrinas Spellman hat die härteste Entscheidung ihres Lebens getroffen: Sie lässt ihre Freunde an ihrer alten Schule, der Baxter High, zurück. Jetzt muss sie sich an der Akademie der Unsichtbaren Künste zurechtfinden. Ihre magischen Fähigkeiten werden täglich stärker, doch der Preis dafür ist hoch: Plötzlich weiß Sabrina nicht mehr, wem sie trauen kann. Und wem ihr Herz gehört: dem charmanten Nick Scratch, der überall auftaucht, wo sie ist - oder ihrem sterblichen Exfreund Harvey?

Meine Meinung

Ich habe mich unglaublich über den zweiten Band der Reihe gefreut. Nachdem mich die gleichnamige Serie schon so fesseln konnte, war ich natürlich neugierig, ob auch der zweite Band mich mitreißen kann.
Und ich kann euch sagen, mir hat dieser Band besser gefallen als der erste. Warum?
Für mich war einfach jede Menge Spannung da und natürlich auch mehr Nick :D Ich liebe diesen Charakter einfach.
Wie schon im Vorgänger der Geschichte wechselt man während des Lesens zwischen den Charakteren, was ich an sich ganz gut fand. Was ich allerdings etwas störend fand war, das zwischen der Ich-Perspektive und der Erzähler-Perspektive gewechselt wurde. Das hat mich beim Lesen immer etwas irritiert.
Ansonsten mochte ich, wie man in die einzelnen Lebenslagen der Charaktere schlüpfen konnte. Besonders haben mir natürlich die Szenen mit Nick gefallen. Ich weiß nicht, was genau mich an der Figur fasziniert aber ich liebe ihn einfach.
Ich fand es super süß, wie er versucht hat sich an die "Menschenwelt" anpassen zu wollen. Insgesamt kam diese magische und düstere Atmosphäre, die auch in der Serie zu spüren ist, super rüber.
Es war toll wieder auf bekannte Charaktere wie Sabrinas Tanten Hilda und Zelda zu treffen.
Der Schreibstil war sehr angenehm und jugendlich.
Ich bin allerdings der Meinung, dass man zum Lesen des Buches mindestens die Kenntnisse von der ersten Staffel haben sollte.
Ich mochte es, wie die Geschichte an Fahrt aufgenommen hat. Klar, es gab Szenen, wo sich die Geschichte gezogen hat aber ansonsten blieb es spannend.
Man wechselt relativ oft zwischen den Kapiteln die Charaktere. Leider konnten mich die Kapitel mit Rot und Suzie so gar nicht fesseln.
Ich war eher an der Hexenwelt und der Magie interessiert, von der es auch reichlich Informationen gibt.
Alles in allem kann ich euch das Buch empfehlen. Wie gesagt, schaut euch auf jeden Fall vorher die erste Staffel an, da sonst ungewollte Spoiler entstehen könnten.
Dennoch kommen eingefleischte Sabrina Fans hier auf ihre Kosten!


Fazit

Eine tolle Fortsetzung für alle die sich fragen, was passiert zwischen Staffel 1 und 2.
Spannend, düster und magisch.
4 von 5 Sterne!

Vielen lieben Dank an den Heyne Verlag, der mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Keine Kommentare:

Kommentar posten