Sonntag, 5. April 2020

Rezension zu "Feeling Close To You"


Autor: Bianca Iosivoni
Verlag: LYX
Verlagswebsite: Bastei Lübbe
Seitenzahl: 466
ISBN: 978-3-7363-1120-6
Preis: 12,90 Euro


Inhalt

Teagan hat nur einen Wunsch: endlich raus aus ihrer Heimatstadt und ans College gehen. Um das Geld dafür zu sparen, streamt sie nachts online Videospiele. Sie ist so gut, dass sie sogar Parker, den beliebten YouTube-Gamer, besiegt. Der will unbedingt herausfinden, wer die unbekannte Spielerin ist. Obwohl die beiden tausende von Meilen trennen und sie zunächst nur über Chats und Nachrichten kommunizieren, knistert es schon bald heftig zwischen ihnen.
Doch Teagan ist in der Vergangenheit zu oft verletzt worden und auch für Parker sind Gefühle das Letzte, was er gerade gebrauchen kann. Dennoch können die beiden einander nicht so einfach vergessen ...


Meine Meinung

Wow ich glaube ich bin immer noch etwas sprachlos, wenn ich an dieses Buch zurückdenke. Nachdem ich so begeistert von "Finding back to us" war, wollte ich unbedingt Parkers Geschichte lesen. Einfach aus dem Grund: Ich hab mich schockverliebt in ihn.
Als ich das Buch begonnen habe zu lesen, ist mit aufgefallen, dass sich ziemlich viel um Gaming dreht, bei dem ich mich allerdings nicht so auskenne. Meine Skills reichen bei sowas über Sims 4 nicht hinaus. Aber die Autorin hat es geschafft, dass ich das ein oder andere Spiel mal selbst testen will.
Wie oben schon kurz angedeutet geht es in der Story um Parker. Ich kannte ihn schon aus "Finding back to us", da er dort die Rolle von Callies bestem Freund spielt. Ich fand diese Welt, mit den ganzen Livestreams und Games super interessant, sodass ich hier auch ganz schnell mitgefiebert habe.
Die zweite Protagonistin ist Teagan, die ich schon nach den ersten Seiten echt sympathisch fand. Auch sie ist Gamerin, bis sie in einem Spiel auf Parker trifft und ihn mega fertig macht. Die beiden fangen an zu chatten und kommen sich darüber auch langsam näher.
Insgesamt fand ich diese Dialoge der beiden super witzig. Das ist auch ein wenig das besondere an dem Buch, dass man nämlich auf einigen Seiten den Chat von Teagan, oder wie Parker sie liebevoll nennt Tea-Tea, und Parker mitverfolgen kann.
Die Autorin konnte mich auch diesmal wieder mit ihrem leichten und lockeren Schreibstil begeistern. Sie schafft es einfach den Leser in diese Welt zu reißen und nicht mehr so richtig loszulassen. Natürlich kommt auch die Romantik in diesem Buch nicht zu kurz. Ich meine, man fiebert automatisch mit den beiden mit und shippt ihre Beziehung.
Aber es werden auch ernste Themen angesprochen, wo die Autorin aber ein gutes Maß gefunden hat. So werden Themen wie schwierige Beziehung zu den Eltern aber auch Krankheiten angesprochen. Gerade diese Szenen konnten mich extrem berühren und bewegen.
Eine wirklich wunderschöne Geschichte, die mich sehr überrascht hat und wie sein Vorgänger mich echt begeistern konnte.



Fazit

Dieses Buch konnte mich wirklich begeistern. Ich glaube vor allem wird die Geschichte Gamer-Herzen höher schlagen lassen. Die Protagonisten Parker und Teagan sind super sympathisch und entführen die Leser in die Welt der Games. Mir hat es gefallen!
5 von 5 Sterne!

Vielen lieben Dank an den LYX Verlag, der mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Keine Kommentare:

Kommentar posten