Donnerstag, 24. Januar 2019

Rezension zu "Riverdale - Der Tag davor"


Autor: Micol Ostow
Verlag: cbt
Verlagswebsite: Random House
Seitenzahl: 348
ISBN: 978-3-570-31295-7
Preis: 9,99 Euro

Inhalt

Willkommen in Riverdale - einer Bilderbuchstadt, hinter deren Fassade dunkle Geheimnisse schlummern ...
Wie war Veronicas Alltag in New York, bevor sie nach Riverdale kam? Warum waren Jughead und Archie eigentlich zerstritten? Und wie lange ist Betty wirklich schon in Archie verliebt?
Erstmals beraten Archie, Jughead, Betty und Veronica ihre tiefsten Geheimnisse und erzählen aus ihrer Sicht, was passiert ist, bevor Riverdale seinen Anfang nahm ...

Meine Meinung

Ihr glaubt gar nicht, wie lange ich schon auf dieses Buch gewartet habe. Fans der gleichnamigen Serie aufgepasst, dieses Buch wird so einiges Licht ins Dunkel bringen.
Das Buch spielt noch vor der Serie, sodass man die Charaktere nochmal aus einem ganz anderen Winkel kennenlernt.
Aber auch für Leute, die die Serie nicht kennen, werden spätestens nach diesem Buch damit anfangen wollen.
Der Schreibstil des Autoren ist sehr jugendlich gehalten und lässt sich auch auf die Sprache des jeweiligen Charakters ein. Wir begleiten unsere Protagonisten Archie, Betty, Veronica und Jughead an dem Tag bevor alles in Riverdale begann.
Aber nicht nur diese vier sind bekannte "Gesichter", sondern auch andere Charaktere spielen eine Rolle. Ob das Josie, Kevin oder die Eltern der vier sind.
Innerhalb des Buches wechselt man mehrmals zwischen den vier Personen hin und her und bekommt dadurch einen Einblick in das Leben von jedem einzelnen.
Die Geschichte blieb konstant spannend und ich konnte das Buch nur schwer aus der Hand legen. Gerade wenn man die Serie kennt, hat man automatisch schon einige Hintergrundinformationen, die aber auch von dem Autoren sehr gut recherchiert wurden.
Mein persönlicher Lieblingscharakter ist immer noch Veronica, ihre Geschichte fand ich auch am spannendsten und war über einige Wendungen doch sehr überrascht.
Es hat einfach Spaß gemacht wieder in die Geschichte von Riverdale eintauchen zu können und diese Abenteuer auch mal lesen zu können. Man bekommt sofort dieses typische Riverdale Feeling vermittelt und steckt wie drin in dem Buch. Mich hätte es nicht gewundert, wenn ich wirklich im Pops bei einem Milchshake gewesen wäre.
Der Autor geht auch sehr gut auf die Gedanken und Gefühle der Charaktere ein, sodass man auch ein Gespür dafür entwickelt, wie sich diese Charaktere dann im späteren Verlauf weiterentwickeln.
Dadurch, dass ich die Serie schon kannte war mir einiges nicht neu aber dennoch war ich wie gefesselt und hab das Buch an einem Tag verschlungen.
Das Buch endet mit dem 4. Juli. Und genau das ist der Tag an dem die Serie startet. Wer jetzt also nicht genug von Archie, Betty, Jughead oder Veronica bekommen kann, der kann sofort weiterschauen auf Netflix.
Ich würde euch sowohl das Buch als auch die Serie wirklich ans Herz legen, denn aus mir ist schon ein kleiner Fan geworden.


Fazit

Tolles Buch, mit absolutem Suchtfaktor! Die Vorgeschichte von Riverdale hat mich einfach vollkommen in seinen Bann gezogen und schon wieder richtig in Serien Laune gebracht.
Verdiente 5 von 5 Sterne!!

Vielen lieben Dank an den cbt Verlag, der mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Kommentare:

  1. Hatte von dem Buch einfach noch gar nichts gehört! Hab gerade die aktuellste Folge gesehen und glaube ich werde mich echt mal nach dem Ebook umschauen für heute Abend :) danke dir!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Eli,

    das Buch ist mir vor ein paar Tagen begegnet und ich überlege, ob ich es ebenfalls lesen möchte. Ich bin zurzeit mitten in der 2. Staffel von "Riverdale" und finde die Serie echt spannend. :)
    Danke für die tolle Rezension, das Buch landet nun auf meiner Wunschliste. :)

    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen