Freitag, 27. März 2020

Rezension zu "Irmelina Geisterhand - Das Geheimnis der Dorfeiche"


Autor: Lydia Ruwe
Illustratorin: Julia Bierkandt
Verlag: Boje
Verlagswebsite: Bastei Lübbe
Seitenzahl: 199
ISBN: 978-3-414-82568-1
Preis: 12,00 Euro


Inhalt

Endlich ist der große Tag gekommen: Irmelina Geisterkind feiert ihren zehnten Geburtstag und bekommt ihr eigenes Geisterreich zugewiesen. Doch als sie erfährt, dass sie sich von nun an um Hügelhausens Dorfeiche kümmern soll, ist Irmelina furchtbar enttäuscht.
Die steinalte Eiche ist so langweilig! Obwohl es Naturgeistern eigentlich streng verboten ist, verlässt sie heimlich ihren Posten - und trifft auf das neunjährige Menschenmädchen Juna. Wenn das kein Sommer voller Abenteuer wird ...


Meine Meinung

Dieses Buch klang für mich nach einem echten Abenteuer. Und ich wurde auch nicht enttäuscht. Wir begleiten die kleine Irmelina Geisterkind, denn sie feiert ihren 10. Geburtstag und bezieht ihr erstes eigenes Geisterreich: die Dorfeiche.
Zeitgleich begleitet der Leser die andere Protagonistin Juan. Sie ist 9 Jahre alt und hat jetzt endlich ihre wohlverdienten Sommerferien.
Als die beiden das erste Mal aufeinander treffen, entsteht sofort eine ganz tolle und niedliche Freundschaft. Die beiden spielen zusammen und haben einfach nur Spaß.
Alles scheint perfekt, bis Juna plötzlich nicht mehr auftaucht. Werden die beiden wieder zueinander finden? Ein richtig spannendes Abenteuer beginnt!
Unterstützt wird die Geschichte mit ganz niedlichen Illustrationen, die das Buch auch noch etwas bildlicher darstellen. Man findet auf so gut wie jeder Seite kleine Illustrationen, manchmal aber auch große.
Auch der Schreibstil der Autorin konnte mich sehr überzeugen, da er sehr leicht und locker war.
Auch die Idee mit der Geschichte fand ich super süß, sodass ich das Buch auch gleich in einem Schwung gelesen habe.
Irmelina fand ich in der Geschichte am besten, da sie ein sehr freches und aufgewecktes Mädchen ist. Mit ihren Locken und dem Kleid aus Blättern sieht sie einfach nur absolut knuffig aus.
In dem Buch kommt natürlich auch die Botschaft rüber, dass die Natur und die Umwelt super wichtig sind und das wir diese auch schützen sollten. Hat mir sehr gefallen.
Ein richtig tolles Sommer-Abenteuer, bei dem der Leser auf jeden Fall auf seine Kosten kommt. Ich habe sehr oft geschmunzelt, vor allem über das kleine Geisterkind Irmelina. Ich hab sie einfach ins Herz geschlossen.
Die Kapitel sind relativ kurz und auch die Schrift hat eine gute Größe, sodass ich das Buch Kindern ab 8 Jahren empfehlen würde. Das Buch ist auch komplett ohne Gewalt oder Sonstiges, sodass man hier in eine ganz zauberhafte Welt eintauchen kann.
Ich freue mich jetzt schon sehr, wie es mit der kleinen Irmelina weitergehen wird, denn am Ende wird eine Fortsetzung angekündigt. Juhu!




Fazit

Eine wirklich zauberhafte und niedliche Geschichte über die kleine Irmelina Geisterkind. Witzig, spannend und magisch!
5 von 5 Sterne!

Vielen lieben Dank an den Bastei Lübbe Verlag, der mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Keine Kommentare:

Kommentar posten